RCC erwirbt zwei Drittel des Luxuskreuzfahrten-Anbieters – und wirft dazu eine Milliarde Dollar auf.

RCC erwirbt zwei Drittel des Luxuskreuzfahrten-Anbieters – und wirft dazu eine Milliarde Dollar auf.

Royal Caribbean Cruises übernimmt Silversea

Kreuzfahrten

20/06/2018 - 19:19
advertising

Im Gegenzug soll Manfredi Lefebvre 472'000 Anteilsscheine von Royal Caribbean Cruises erhalten, sollten bestimmte Umsatzziele in der Saison 2019/2020 erreicht werden. Für die Übernahme holt sich RCC Kredite.


RCC-Chairman Richard D. Fain nennt Silversea «ein Kronjuwel und unbestrittenen Marktführer im Segment der Luxus- und Expeditions-Reisen». Er zeigt sich davon überzeugt, dass dieser Markt in den nächsten Jahren stetig wachsen wird. Die Geschicke von Silversea liegen künftig weiterhin in der Hand von Chairman Manfredi Lefebvre, Roberto Martinoli bleibt CEO von Silversea.

www.royalcaribbean.com

advertising
PREVIOS POST
Volvo Penta stellt bahnbrechende Self-Docking-Yachttechnologie vor
NEXT POST
Barcelona bringt Alinghi den zweiten Act-Sieg in der Extreme Sailing Series ™ 2018