YYachts verstärkt Geschäftsführung

Segelboot

22/03/2022 - 09:40

 

YYachts stellt sich breiter auf und hat seine Geschäftsführung mit dem Hamburger Christian Möller verstärkt. Der 56-Jährige verantwortet ab sofort die Produktion, den Einkauf und das Projektmanagement. Dass Möller etwas vom Segeln versteht, bewies er schon bei zahlreichen Regatten. Unter anderem gehörte er den Crews der „I-Punkt", der „Diva" und der „Rubin" an und nahm an vielen Regatten rund um den Globus teil. Mit seinem eigenen Light-Displacement-Cruiser unternahm Möller gemeinsam mit seiner Frau lange Touren in Europa und der Karibik. Wie eine Yacht mit einer kleinen Crew zu bewegen ist, versteht er sehr genau und damit auch die Philosophie von YYachts.


Christian Möller kommentiert sein Engagement wie folgt: „Mein Traum war es schon immer, am Bau von aufregenden Yachten mitzuwirken. YYachts ist eine fantastische Marke und das Konzept, die Yachten zu reduzieren ohne den Komfort zu vernachlässigen, einfach perfekt." Mit seiner Expertise möchte der Hamburger insbesondere die Strukturen auf der Werft weiter verbessern, um das Wachstum der Werft zu unterstützen.

Möller, der zuvor bei verschiedenen Unternehmen – unter anderem in der kunstoffverarbeitenden Industrie – Management-Positionen besetzte, teilt sich die Werftleitung mit Dirk Zademack, der sich fortan vor allem auf die Bereiche Sales, Marketing, Produktentwicklung und Administration konzentrieren wird.

Dirk Zademack, Managing Partner bei YYachts, sieht der Zusammenarbeit mit Christian Möller sehr positiv entgegen: „Mit Christian Möller haben wir einen sehr erfahrenen Geschäftsführer und gleichzeitig sehr erfolgreichen Segler gewonnen. Dass er diese beiden Talente bei uns vereint, wird YYachts noch besser im Markt positionieren."

 

Über YYachts

Die Entstehung von YYachts ist eine von vielen Erfolgsgeschichten ihres Gründers Michael Schmidt. Schmidt, selbst passionierter Regattasegler und Bootsbauer, suchte privat eine Yacht. Da er weder bei neuen Yachten noch auf dem Gebrauchtbootmarkt fündig wurde, entschloss er sich, sein ideales Schiff selbst zu bauen. Aus dieser Idee entstand die Brenta 80 "Cool Breeze" und 2016 die Marke YYachts. YYachts-Modelle entstehen ausschließlich aus Carbon-Komposit in Wieck an der Ostsee. In einer modernen, komplett neu gebauten Produktionsstätte fertigt YYachts Segelyachten bis zu einer Länge von 30 Metern – allesamt schnell, leicht und einfach zu bedienen. Eine eigene automatisierte Lackierhalle ermöglicht es, Yachten in nahezu jeder Farbe zu lackieren, oder Yachten aus Prepreg bei bis zu 90 Grad Celsius tempern.

 
Das Portfolio von YYachts besteht derzeit aus den Modellen Y7, Y8 und Y9; die Custom Division setzt zudem komplett individuelle Entwürfe um. Alle Luxus-Carbonyachten vereint das Motto von Michael Schmidt:"Spaß am Segeln entsteht durch ein einfaches Schiff, das auf das Nötigste reduziert ist, ohne dass auf Komfort verzichtet werden muss."

 

Mehr Infos unter www.yyachts.de

 

 

PREVIOUS POST
Farbprächtige Katamaran-Szene ziert das TW-Plakat
NEXT POST
Alan Roura und Hublot: Kurs auf die Vendée Globe 2024