Swiss Raw am Ziel: Überfahrt in 34 Tagen, 23 Stunden und 42 Minuten geschafft.

Sieg im härtesten Ruderrennen der Welt

Sport

11/02/2022 - 13:22
slam
slam

Das Team von Swiss Raw hat nach zwei Jahren harter Vorbereitung das härteste Ruderrennen der Welt gewonnen. Nach knapp 35 Tagen und 4’800 km trafen die vier Freunde in der Karibik ein. Diese mentale und körperliche Grenzerfahrung machten sie für einen guten Zweck und spenden für das Schweizer Kinderhilfswerk Kovive.

 

Der erste Schweizer Sieg

Jan, Ingvar, Roman, und Samuel haben die Überfahrt in 34 Tagen, 23 Stunden und 42 Minuten geschafft. Um 06:55 Uhr (Ortszeit) überquerten sie in Antigua die Ziellinie. Empfangen von Fans und Unterstützer:innen durften sie den Pokal entgegen nehmen. Durch die Live-Übertragung konnten auch viele Freund:innen und Fans von Zuhause aus zusehen. Swiss Raw ist die erste Mannschaft aus einem Binnenland, die die Talisker Whisky Atlantic Challenge (TWAC) gewonnen hat. Somit auch der erste Schweizer Sieg.

 

Mit Crowdfunding zum neuen Boot

Im Frühjahr 2020 haben die vier Freunde ein Crowdfunding auf I Believe In You gestartet, um ihr Boot für die Überfahrt zu finanzieren. Dabei konnten sie 30’610 CHF sammeln. Da sie ihr Ziel deutlich übertroffen haben, spendeten sie den überschüssigen Betrag dem Kinderhilfswerk Kovive.

 

Zweites Crowdfunding für einen guten Zweck

Die Spendenaktion von Swiss Raw ging während des Rennens in die zweite Runde. Sie nutzen die öffentliche Wahrnehmung und ihren grossen Traum für einen guten Zweck. Der gesamte Betrag des Crowdfunding Projektes fliesst vollumfänglich in das Schweizer Kinderhilfswerk Kovive.

PREVIOS POST
Erste Charterflotte mit ausschließlich elektrische Motoryachten
NEXT POST
Die erste ihrer Art