FIM präsentiert die neue 470 Regina: Weltpremiere in Cannes und Genua

Motorboot

Von FIM
07/08/2022 - 19:30

FIM präsentiert die neue 470 Regina: Weltpremiere in Cannes und Genua.

 Eine Open, die dank des Bow Life Systems die Nutzbarkeit der Außenbereiche maximiert

Die italienische Werft FIM erweitert ihr Angebot mit der neuen 470 Regina, einer Open, die modulare und vielseitige Lösungen bietet, um den Platz im Freien zu maximieren. Die Möglichkeit, ihren Gästen eine enge Beziehung zum Meer zu bieten, ist eines der Hauptmerkmale der 470 Regina.Das Heck der Yacht ist mit ausfaltbaren Seitenterrassen und einer teilbaren Sonnenliege versehen. Zwei Lösungen, die viel Platz in der Mitte und leichte Zugänglichkeit schaffen.

 
Die Badeplattform am Heck ist mit einem Hebesystem ausgestattet, welches das Wassern und Einholen eines kleinen Beibootes oder Jetskis erleichtert.

 
Der Bug der 470 Regina verfügt über eine großartige neue Funktion, dank der es möglich ist, den Außenbereich zu erweitern: die beiden Hälften der geteilten Sonnenliege können zur Seite geschoben werden, um auch im Bug einen echten Strandbereich zu schaffen. Die Designer haben diese einzigartige Konfiguration mit dem Begriff Bow Life bezeichnet.

 
Dieser begehbare Bereich kann auf verschiedene Weise genutzt werden: er kann mit Meerwasser gefüllt zu einem kleinen Pool werden, oder durch einen weiteren Tisch zu einem zusätzlichen Essbereich umfunktioniert werden. Darüber hinaus sorgt er für eine gute natürliche Beleuchtung in der vorderen Kabine, die sich unter dem verstärkten Glas befindet.

 
Wie der Vorgänger 340 Regina wurde auch dieses Modell von Paolo Ferragni, dem Inhaber von Ferragni Progetti, entworfen und kann in Hinblick auf Materialien, Zubehör, Farben und Motoren auf die Wünsche der Kunden abgestimmt werden.


Die 470 Regina ist mit zwei Volvo Penta IPS 650 oder IPS 800 erhältlich und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 39 Knoten. Alle Domotiksysteme und Bordinstrumente stammen von Raymarine.

 
FIM-Eigner Corrado Piccinelli beschreibt es als "ein wunderschönes Boot mit überraschend viel Raum. Dieses neue Modell hat einzigartige Eigenschaften, die es von den derzeit auf dem Markt befindlichen Booten abheben. Die 470 Regina verfügt über einen revolutionären Bug mit einer teilbaren Sonnenliege und einem zentralen Swimmingpool".

 
Miteigentümerin Manuela Barcella erklärt, dass die Räume so optimiert wurden, dass sie bei gleicher Länge mehr Wohnfläche bieten: ein wesentliches Merkmal, um auf einem wettbewerbsorientierten Markt bestehen zu können.

 
Ein Markt, den das FIM-Team sehr gut kennt: obwohl die Werft offiziell erst 2019 gegründet wurde, verfügt sie über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bootsbau.

 


Eleganz, Leistung und Made in Italy

Die Aufgabe bestand darin, ein Boot mit einer sportlichen und zugleich eleganten Linie zu entwerfen, das in Sachen Design und Qualität ein Symbol für Made in Italy ist. Es wurde für Kunden konzipiert, die ein leistungsstarkes Boot besitzen und gleichzeitig Komfort und viel Platz genießen wollen.

 
Mit der 340 Regina hat das Team bereits bewiesen, dass es in der Lage ist, maßgeschneiderte Lösungen anzubieten und hochwertige Materialien und Stoffe sorgfältig auszuwählen.

FIM hat der 470 Regina die gleiche Liebe zum Detail gewidmet und sich auch bei diesem neuen Modell für Möbel und Accessoires Made in Italy entschieden. Vannis Marchi, FIM-Mitglied und Mitbegründer des italienischen Modeunternehmens Liu-Jo, war an dem Projekt beteiligt und leistete einen wichtigen Beitrag in Bezug auf stilistische und ästhetische Entscheidungen.

 
Der 15-Meter-Open ist mit vielen hochwertigen Accessoires ausgestattet: Artemide-Lampen im Innenraum, klappbare Klampen, Kohlefaser-Teleskopstangen für die Markise des Buges, luxuriöse Polsterung. Sofa und Puff werden von einem bedeutenden Möbelhersteller im italienischen Brianza hergestellt, einer Gegend, in der die Möbelkultur ihre Wurzeln hat und seit Generationen weitergegeben wird. Hinzu kommt ein absolut einzigartiges Steuerrad, das auf dem Markt nicht verfügbar ist: die Form dafür wurde exklusiv für dieses Sondermodell angefertigt und ist nur auf der 470 Regina zu finden.


Interieur: Eleganz und Komfort

Die Standard-Innenausstattung umfasst zwei luxuriöse und geräumige 2,15 m hohe Master-Kabinen. Jede Kabine ist mit einer eigenen Toilette und Dusche ausgestattet. In der vorderen Eignerkabine befindet sich ein vielseitiger Bereich, der je nach den Bedürfnissen des Eigners als Büro, Bar oder Schminkbereich eingerichtet werden kann. Für Kunden, die mit mehreren Gästen an Bord übernachten möchten, steht auch eine Variante mit drei Kabinen zur Verfügung.

 
Moderne Hölzer von ALPI und raffinierte Details sorgen für eine elegante und gemütliche Atmosphäre. Viele Polsterelemente können durch die Auswahl aus einer Vielzahl von Stoffen und Ledern individuell gestaltet werden.

 
Die umfangreiche Recherche von Materialien und Einrichtungsgegenständen der FIM wird auch beim Betreten der Toiletten sichtbar. Die Waschtischplatten sind aus Laminam in Marmoroptik gefertigt, die mit den edlen Velis-Wasserhähnen der italienischen Firma Nobili harmonieren. Die hochwertigen Waschbecken in Petrolblau sind aus Edelstahl gefertigt.

 
Weltpremiere in Cannes und Genua
Die erste 470 Regina befindet sich derzeit in Bau. Ausgestattet mit 2 Volvo Penta IPS 800 Motoren wird sie diesen Sommer auf dem Cannes Yachting Festival und der Genua Boat Show vorgestellt.

Die Versionen mit drei oder vier 425 PS starken Yamaha Außenbordmotoren werden speziell für den US-Markt entwickelt, auf dem FIM durch einen Händler vertreten ist und bereits einige 340 Regina im Einsatz sind.

 


Technische Daten Regina 470

Lüa: 15,10 m

Breite: 4,40 m

Tiefgang: 1.10 m

Gewicht: 15500 kg

Max. Kapazität: 14 Personen

Treibstoff: 2x770 l

Wasser: 300 l

Max. Geschwindigkeit: 39 Knoten 

CE Category: B

Project: Ferragni Progetti

 


Fabbrica Italiana Motoscafi

FIM wurde 2019 von Corrado Piccinelli und Manuela Barcella gegründet, nachdem sie 20 Jahre Erfahrung im Bereich des Bootsbaus gesammelt hatten.

In nur zwei Jahren hat FIM ein starkes internationales Händlernetz in Italien, Monaco, Spanien, auf dem Balkan und in den Vereinigten Staaten aufgebaut.

Neben der 340 Regina und der 470 Regina entwickelt das Team die 410 Regina, die Linien Contessa (Coupé) und Imperatrice (Flybridge) und ein 60-Fuß-Boot.

PREVIOUS POST
Das 23. Match Race Germany feiert sein Comeback über Pfingsten 2023
NEXT POST
Drei Premieren und eine Nominierung für Bavaria Yachts in Cannes