Wasserstoff-Brennstoffzellen für die emissionsfreie Schifffahrt

Motor

Von Torqeedo
29/04/2022 - 18:59

Torqeedo kündigte heute eine Zusammenarbeit mit der Proton Motor Fuel Cell GmbH an, um das Laden mit Wasserstoff-Brennstoffzellen in die branchenführenden Antriebssysteme für Elektroboote von Torqeedo zu integrieren. 

Die beiden in Bayern ansässigen Unternehmen werden gemeinsam an einem innovativen maritimen Wasserstoff-Hybrid-Baukasten arbeiten, der die bestehenden batterieelektrischen Antriebssysteme Deep Blue von Torqeedo und die fortschrittliche Brennstoffzellen-Technologie von Proton Motor integriert. 

"Das wasserstoff-elektrische Deep Blue Hybrid-System wird eine praktische und kostengünstige Lösung bieten, die eine schnelle Betankung ermöglicht, Geschwindigkeits- und Reichweitenbeschränkungen überwindet und die strengsten Emissionsanforderungen auf ökologisch sensiblen Wasserstraßen oder in städtischen Gebieten erfüllt", sagte Jochen Czabke, Senior Vice President Product Development and Global Service der Torqeedo GmbH. 

Das Projekt mit dem Arbeitstitel "Ma-Hy-Hy" (Marine-Hydrogen-Hybrid) wird von der Bayerischen Staatsregierung für die Jahre 2021 bis 2024 gefördert. 

Das System wird für eine Antriebsleistung von 50 bis 200 kW und eine Brennstoffzellen-Leistung von 30 bis 120 kW ausgelegt sein und über flexible Optionen für die Wasserstoffspeicherung verfügen. Ein Prototyp des Systems wird im Entwicklungszentrum von Torqeedo bei München getestet und validiert. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Entwicklungsprojekts planen die Unternehmen eine gemeinsame Vermarktung und Industrialisierung des Systems. 

"Die Integration von alternativen Kraftstoffen wie Wasserstoff gibt uns ein weiteres Werkzeug im Deep Blue Werkzeugkasten", sagte Czabke. "Wir freuen uns darauf, ein emissionsfreies hybrid-elektrisches Antriebssystem zu liefern, das die Reichweite und Leistung unserer batteriebetriebenen Antriebe ohne den Einsatz fossiler Brennstoffe erhöhen wird." 

PREVIOS POST
Vom Traum zum neuen Multihull