Privilège Signature 650

Neue Privilège Signature 650

Blauwasser-Cruising

11/02/2022 - 13:35

Die französische Luxus-Katamaran-Werft Privilège präsentiert mit der Privilège Signature 650 ihren neuesten Segel-Katamaran und rundet damit die erfolgreiche Signature-Modellreihe nach oben hin ab.

Das neue Flaggschiff der Signature-Reihe ersetzt die Serie 640 und wartet mit herausragenden Innovationen und Design-Highlights auf, die den Führungsanspruch von Privilège im Luxus-Segment der Blauwasser-Segel-Katamarane unterstreichen. Neben dem kompletten Deckdesign, welches auch Cockpit und Flybridge beinhaltet, wurde auch das gesamte Interieur neu interpretiert.
 
Franck Darnet und Marc Lombard bilden das kongeniale Designer-Duo, dass in enger Zusammenarbeit Top-Design, Segelperformance und Wohnkomfort meisterhaft miteinander verbunden hat.


Deck: Das neu-entwickelte Flush-Deck setzt neue Maßstäbe in puncto Ästhetik und Funktionalität. Das Vordeck wurde flächenbündig gestaltet und die Trampolin-Netze optimiert, um sicheres Arbeiten – auch bei rauer See – zu gewährleisten. Auch die breiten Laufdecks sind mit bündig verbauten Decksluken versehen und sorgen zusammen mit der hohen Reling für hohe Sicherheit auf See. Neu ist auch die Sonnenlounge aus Teak, die leicht erhöht vor dem Frontfenster des Salons postiert wurde, und auf beiden Seiten vor Wind und neugierigen Blicken schützt.
Cockpit: Das Cockpit wurde tiefergelegt, um eine stufenlose Verbindung zum Salon zu schaffen. Somit lässt sich der Wohnraum des Salons um die Fläche des Cockpits erweitern. Zwei große, gepolsterte Liegeflächen an Steuer- und Backbord, eine Sitzecke mit Esstisch, eine Rückbank sowie eine neue Sonnenlounge mit Blick auf das Kielwasser lassen auch großen Crews die Qual der Sitz- und Liegewahl. Eine hydraulische Badeplattform, die einen 800-kg-Tender, Wassersport-Equipment oder die Badegäste bequem zu Wasser bringt, ist optional ebenso erhältlich wie ein elektrischer Grill, eine Eismaschine oder eine Mini-Bar. Der Aufgang zur Flybridge ist mit eleganten Teakstufen und einem komfortablen Handlauf versehen.
Flybridge: Die vergrößerte Flybridge bietet eine große U-Lounge mit Tisch sowie einen vollausgestatteten Designer-Steuerstand an Steuerbord, von dem alle Leinen über vier große Winschen bedient werden können. Optional gibt es einen zweiten Steuerstand an Backbord, um bei Hafenmanövern immer auf der idealen Seite stehen zu können. Auf Wunsch kann der Doppel-Steuerstand mit einem festen Bimini, sowie der Loungebereich mit einem Sonnensegel modifiziert werden. Die neu-designte Windschutzscheibe ist aus bruch- und kratzsicherem Plexiglas und fügt sich elegant in das Gesamterscheinungsbild ein.
Das flache, aerodynamische Design des Decksaufbaus wird durch die stylischen Panoramafenster betont und kann mit farblich lackierten Dachblenden individualisiert werden.
Rigg: Im Vergleich zur Serie 640 wurde das optionale Carbon-Rigg mit einem 50 cm höherem Mast und einem 30 cm längerem Baum versehen, um die Segelflächen der Genua um 3m² und des Großsegels um 6m² zu erhöhen. Der Mast befindet sich jetzt auf dem vorderen Dach, was ein aufgeräumtes Vorschiff, eine bessere Sicht aus dem Salon, sowie eine effizientere Leinenführung bedeutet, da die Leinen direkt auf das Dach geleitet werden.
Salon: Die Seitenfenster im Salon wurden vergrößert und die Frontscheibe weiter nach vorne gesetzt und vertikaler ausgerichtet. In der Galley-Down-Variante ist der lichtdurchflutete Salon mit zwei L-förmigen Loungebereichen und zwei Couchtischen ausgestattet. Die beiden Tische lassen sich mit einem Verbindungsstück zu einem großen Esstisch umwandeln, so dass bis zu zehn Personen am Tisch sitzen können. Alternativ lässt sich eine Super-Lounge mit zusätzlichen Polstern einrichten. Die flexiblen Möbelstücke können im Backbordkorridor in einem dafür entworfenen Stauraum untergebracht werden. Ein überdimensionaler Flatscreen-TV und eine moderne Navigationsecke runden den Salon in technischer Hinsicht ab.
Mastersuite: Ein Seitenfenster an Backbord sowie eine großes, auf das Vorschiff ausgerichtete Panoramafenster über dem Kingsize-Bett sorgen auch in der Mastersuite für ein Höchstmaß an natürlichem Licht. Die Stehhöhe wurde bis auf fast 2 m ausgereizt, so dass auch große Crewmitglieder ein komfortables Platzangebot vorfinden. Das Ensuite-Bad kann wahlweise im Backbord-Bug-Segment eingerichtet werden, um zusätzlichen Platz für Stauraum und ein Sofa zu schaffen, oder weiter mittig in einer kleineren Version der Mastersuite.
Crew-Kabinen: Während im Backbord-Bug-Segment eine kleine Crewkabine gewählt werden kann, kann alternativ im Steuerbord-Bug ein vollausgestattetes Crew-Quartier eingerichtet werden. Ein Bug-Segment dient dabei immer als Segellast.
Gästekabinen: Zwei Gästekabinen im Heck mit Blick von der Doppelkoje auf das Rumpffenster, sowie eine mögliche dritte Gästekabine in Höhe der Mastersuite, sorgen für eine ausgewogene Verteilung der Gäste unter Deck. Für jede Kabine steht eine separate Nasszelle zur Verfügung.
 
Für eine autarke und nachhaltige Energiegewinnung auf Langfahrt kann die Privilège Signature 650 mit zwei leistungsstarken Hydrogeneratoren ausgestattet werden.
 
Standartpreis: 2.490.000 € exkl. MwSt

Spezifikation
Segelfläche gesamt: 232 m²
Großsegel: 140 m²
Genua: 92 m²
Fock: 32 m²
Gennaker (Option): 180 m²
Spinnaker Code 5 (Option): 240 m²
Länge Mast: 26,61 m
LüA: 21.25 m
Länge Rumpf: 19.50 m
Länge Wasserlinie: 19.30 m
Breite: 9.20 m
Tiefgang: 1.85 m
Verdrängung: 29 t
Verdrängung bei Voll-Ladung: 37 t
Kraftstoff Tank: 2 × 1000 l
Frischwasser Tank: 2 × 650 l
Fäkalien Tank: 2 × 150 l
Diesel Motoren: 2 × 82 kW
Kabinen: 4 oder 5
CE Zertifikat: Cat A

PREVIOS POST
Die erste ihrer Art
NEXT POST
Silent-Yachts verwandelt sich in Silent Group